Ferien & Urlaub in der Mecklenburger Barlach-Stadt Güstrow

Merian Stadtansicht von Guestrow

Güstrow wurde von Heinrich Borwin II um 1220 gegründet und liegt inmitten einer reizvollen Mecklenburger Fluss- und Seenlandschaft. Das Gesicht der Altstadt wird von dem Dom, dem Schloss, der alten Wollhalle und der Pfarrkirche geprägt. Bauten der Gotik, der Renaissance und des Klassizismus sind in der vollständig erhaltenen historischen Altstadt zu finden. Während des 30-jährigen Krieges residierte Wallenstein in Güstrow.

Das älteste Gebäude der Stadt ist wohl der von Borwin begründete gotische Dom, in dem der "Schwebenden Engel" von Ernst Barlach hängt. Weitere Plastiken dieses expressionistischen Künstlers findet man in der Getraudenkapelle unweit des mit Bürgerhäusern gesäumten Marktplatzes und in seinem zu einem Museum ausgebauten Atelierhaus am Güstrower Inselsee.

Ernst Barlach, der 1910 nach Güstrow zog, meinte, "Güstrow ist ein Ort, wo man leben kann - trotz Italien".  Dem haben wir fast nichts hinzuzufügen. 

Wir wünschen Ihnen schöne Ferien und einen angenehmen Aufenthalt in Güstrow.

 

 

 

Stadthaus in der Barlachstadt Guestrow